Das Messehaus am Markt wurde in den Jahren 1961 bis 1963 nach Entwürfen eines Architekten-Kollektives unter Leitung von Frieder Gebhardt als Messehaus gebaut. Es war ein Stahlskelettbau mit Spannbetondecken und einem Walmdach. Die Ausstellungsfläche betrug 5.900 m². Zwischen 2003 und 2005 wurde das Messehaus zu einem Büro- und Geschäftshaus mit neuer Fassade zu einer Fläche von 5.600 m² umgebaut. Dazu finden sich 4950 m² Verkaufsfläche im Erdgeschoss.

       

   

zurück zu den Messehäusern   zurück zu Waren- und Kaufhäuser