Vom 01. bis 04. Dezember 2017 wurden "608 Jahre Universität Leipzig" gefeiert - Der Höhepunkt war die Eröffnung des Paulinums, mit Aula und Universitätskirche St. Pauli. Ursprünglich sollte bereits zum 600. Geburtstag im Jahr 2009, zusammen mit dem Neuem Augusteum, das Paulinum eingeweiht werden, doch auf Grund von Bauverzögerungen und Architektenstreits konnte der Bau erst acht Jahre später abgenommen werden. Zuvor fanden aber bereits drei Gottesdienste auf der Baustelle statt. An einem Festwochenende konnten nun alle Bürger das Paulinum in Augenschein nehmen. Es gab einen Festakt und Festgottesdienst sowie ein Festkonzert, Konzert zu Martin Luther und ein Orgelkonzert. Am letzten Festtag wurde schließlich der 608. Universitätsgeburtstag gefeiert - mit Festakt, Kuchentafel und Vorträgen.

FESTAKT - Mit historischen Glockengeläut vom Tonbad der 1968 gesprengten Universitätskirche St. Pauli wurde der Festakt am 01. Dezember 2017 im Paulinum begonnen. Begrüßt wurden die Gäste von der Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. med. Beate A. Schücking. Danach hielt der Senat Einzug mit der Kantate BWV 20,7 von Johann Sebastian Bach. Eine unterbrochene Toccata spielte der Universitätsorganist Daniel Beilschmidt. Anschließend gab es Grußworte von Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, und Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Die LeipzigBigBand musizierte zu A-Moll-Samba. Prof. Dr. Dan Diner von der Hebrew University Jerusalem sprach über "Gedächtniszeiten - Ort, Chiffre und Restitution". Weitere Musik folgte von der Schwalbennestorgel. Auch der Architekt, Erick van Eggerat, war dabei und gab Erinnerungen für die Zukunft mit.

       

       

BÜRGERTAG - Am 02. Dezember 2017 hatten dann alle Interessierten die Möglichkeit, am Nachmittag das Paulinum zu besuchen und bei wissenschaftlichen Vorträgen dabei zu sein.

       

FESTGOTTESDIENST - Zum 1. Advent am 03. Dezember 2017 fand im Paulinum der Festgottesdienst statt, der live vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) übertragen wurde. Die Einweihung wurde vom Landesbischof Dr. Carsten Rentzing vorgenommen und die Predigt vom Universitätsprediger Prof. Dr. Peter Zimmerling gehalten. Grußworte gab es von Prof. Dr. med. Beate A. Schücking, Rektorin der Universität Leipzig, Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtags, und Torsten Bonew, Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig. Mit dabei war unter anderem auch der Leipziger Universitätschor.

       

Nach zehn Jahren ist das neue Universitäts-Ensemble am Augustusplatz komplett fertig - bestehend aus Neuem Augusteum, Paulinum und Café Felsche. Jeden Sonntag finden hier Gottesdienste der Universitätsgemeinde statt. Außerhalb von Veranstaltungen ist das Paulinum für die Öffentlichkeit an zwei Tagen in der Woche zugänglich.

zurück zum Paulinum