Am 20. Dezember 2015 zum 1000. Geburtstag von Leipzig ging das große Festjahr "1000 Jahre Leipzig" zu Ende. Gefeiert wurde auf dem Richard-Wagner-Platz mit einer Tanzeinlage von Mädchen und einem Kinderchor mit Weihnachtsliedern.
Der Leipziger Oberbürgermeister, Burkhard Jung, sprach zu den Ereignissen im Festjahr. Auch der Merseburger Bischof, Thietmar von Merseburg, schaute vorbei, der im Jahre 1015 Leipzig erstmals urkundlich erwähnt hatte. Premiere fand der neue Schwarwel-Zeichentrickfilm "Leipzig von oben". Das Weihnachtsoratorium der Thomaner wurde einige Zeit live übertragen.
Nicht zu vergessen sind die Bibel, die an einem Tag komplett abgeschrieben wurde, die Stadtvisionen, die beim StadtFestSpiel zusammengetragen wurden, und die Weltrekord-Auszeichnung der ersten Notenspur-Hausmusik. 401 Teilnehmer schlossen sich zusammen, um mit leuchtenden Luftballons eine Eintausend zuzeigen. Ein neuer Weltrekord wurde damit aufgestellt.