In den letzten 20 Jahren erinnern immer mehr Denkmale an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 und der Deutschen Demokratischen Republik.

BERLINER MAUER - Einen Tag vor dem großen Jubiläum im Herbst 2009 schenkte die Bild-Zeitung der Stadt Leipzig ein Stück Berliner Mauer. Leipzig gehörte zu den 16 Bundesländern, welche dank einer Initiative ein Original erhielten. Es steht nun vor der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung am Dittrichring. Bilder von der Einweihungsfeier.

FREIHEITS-/EINHEITSDENKMAL - Auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz soll das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal stehen, der zugleich denn Namen "Platz der Friedlichen Revolution" tragen könnte. Bis zum 25. Jahrestag im Jahr 2014 sollte das Denkmal eingeweiht werden, woraus jedoch nichts wird. Der Sieger wurde im Juli 2012 bekanntgegeben und sieht einen bunten Spielkasten vor. Ein Jahr später entschied man sich um und wählte den dritten auf den ersten Platz, nun soll es ein sogenannter Herbstgarten werden. Das Denkmalprojekt in Leipzig ist umstritten, sowohl vom Entwurf als auch vom Platz.