Im Jahr 2015 wird "850 Jahre Leipziger Messen" gefeiert. Die weltweit erste Messestadt erhielt um 1165 von Otto dem Reichen das Messeprivileg. Ein zweites erfolgte 1497 von Kaiser Maximilian I. Auch die erste Mustermesse und das erste Messehaus entstanden hier. Nicht zu vergessen ist das beliebte Messemännchen. Aber, Messen fanden in Leipzig schon immer statt, nicht erst seit 1165. All dies und mehr wird nun mit 850 Jahren gefeiert. Die Leipziger Messe lädt zu mehreren Veranstaltungen ein. Den Auftakt bildet im Oktober 2014 ein menschliches Doppel-M auf dem Marktplatz, bei dem 850 Luftballons in den Himmel gestiegen sind. Höhepunkte bildete unter anderem die Wiedereröffnung der Kongreßhalle und die Festwoche vom 27. Juni bis 05. Juli 2015.

AUFTAKT MIT LUFTBALLONS - Am Nachmittag des 20. Oktober 2015 versammelten sich 850 Bürger auf dem Marktplatz, um ein menschliches Doppel-M zusammenzustellen. Sie alle hielten 850 Luftballons in der Hand, die dann gemeinsam in den Himmel aufstiegen. Damit wurde das Festjahr "850 Jahre Leipziger Messen" eingeläutet.

       

SONDERSCHAU - Zur HAUS-GARTEN-FREIZEIT-Messe lud vom 07. bis 15. Februar 2015 die Sonderschau "In Leipzig steht ein Doppel-M" ein, um Vergangenheit und Gegenwart aufzuzeigen. Ein Zeitstrahl stellt die umfangreiche Messegeschichte dar. Historische Bilder erinnern an damals, genauso wie Messeplakate, Briefmarken und Taschenkalender. Modelle der Alten und Neuen Messe geben Einblick ins Detail.

       

       

       

       

       

       

ERÖFFNUNG KONGRESSHALLE - Parallel zum Festakt "1000 Jahre Leipzig" wurde die Kongreßhalle am 29. Mai 2015 wiedereröffnet. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie Bürgerengagement nahmen teil. Reden gab es vom Leipziger Oberbürgermeister und dem Sächsischen Ministerpräsidenten, eine Festrede vom Kabarettisten Tom Pauls, eine Talkrunde mit Alt- und Neu-Leipzigern und musikalisch umrahmt vom Thomanerchor und dem Gewandhaus-Quartett. Nach einer Aufführung des Leipziger Balletts mit einer Chaplin-Choreographie fand die Schlüsselübergabe zwischen dem Architekten, Hausherren und dem Betreiber, die Leipziger Messe, statt. Anschließend war das Haus für die Besucher geöffnet.

       

       

STADT FEST SPIEL - Beim "StadtFestSpiel" am 30. Mai 2015 wirkte die FAIRNET, eine Messebautochter der Leipziger Messe, an der Organisation und Durchführung mit. Der Löwe "Wirtschaft & Handel" war auch der Leipziger Messe gewidmet und es wurde auch an der wiedereröffneten Kongreßhalle Stopp gemacht. Zum kompletten Programm.

       

TAG DER OFFENEN TÜR - Als Höhepunkt der Festwoche gab es 05. Juli 2015 einen Tag der offenen Tür in der "KONGRESSHALLE am Zoo". Hier konnten sich die Besucher 15 Säle anschauen, die von ihrer Größe und Architektur alle unterschiedlich sein. In einem Vortragsraum gab es mehrere Beiträge zu Messegeschichte(n), wie zum Beispiel die Entstehung der Stadt und Messe, die Architektur oder die internationale Kultur.

       

FESTEMPFANG - Zum 850. Geburtstag lud die Leipziger Messe GmbH 850 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik am 27. Juni 2015 ein, um gemeinsam an die weltweit erste Messe zu erinnern, welche Produkte hier ihren Anlauf hatten und wie sie sich bis heute entwickelte. Dazu gab es Reden vom Leipziger Oberbürgermeister, dem Sächsischen Ministerpräsidenten, dem Vorsitzenden des Ausstellungs- und Messeausschusses und den beiden Geschäftsführern. Untermalt unter anderem von den Thomanern. Anschließend gab es einen großen Empfang in der Magnolienallee in der Glashalle, wo bis nach Mitternacht sich amüsiert werden konnte. Das Vokal-Ensemble "Adorabilli" und die "Lounge Society" sorgten für die Stimmung. Es gab Speisen aus aller Welt und zur Dämmerung hin leuchtete die Glashalle und der Messeteich in bunten Farben.

       

       

       

       

       

KINDERMUSEUM - Am 28. Juli 2015 wurde mit einem Kinder- und Sommerfest die Wiedereröffnung des KinderMuseums im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig gefeiert. Hier befindet sich nun die Dauerausstellung "Kinder machen Messe", die zugleich das einzige Messemuseum Deutschlands ist, auch, wenn man hier alles anfassen kann. In mehreren Themenwelten wird die schrittweise Entwicklung der Leipziger Messen dargestellt und laden durch ein interaktives Spiel ein.

       

       

       

       

AUSSTELLUNG - Am selben Tag wurde auch die neue Ausstellung "Immer wieder neu. 850 Jahre Leipziger Messen" im Stadtgeschichtlichen Museum eröffnet. In den sechs Themengebieten "Vom Tuch zum Buch, Architektur, Aufstieg zur Mustermesse, Messe als Bühne und Messe heute" können sich Interessierte über 850 Jahre Messegeschichte informieren. Neben Schautafeln gibt es auch Exponate aus vergangener Zeit, ein umfangreicher Zeitstrahl und auf zwei Leinwänden werden Filme über die Leipziger Messe gezeigt. Die Ausstellung ist bis zum 15. November 2015 zusehen.

       

       

PASSAGENFEST - Zum nunmehr sechsten "Leipziger Passagenfest" stand es diesmal ganz im Zeichen der Leipziger Messen. Am Abend des 04. September 2015 luden wieder zahlreiche Höfe und Passagen sowie Kaufhäuser zum Passagenfest ein.