Am 10. Januar 2019 wäre Dr. Ernst Carl Erdmann Heine 200 Jahre alt geworden. Der gebürtige Leipziger starb am 25. August 1888 im Alter von 69 Jahren und hinterließ viele Bauprojekte. Das bekannteste ist der Elster-Saale-Kanal und der Lindenauer Hafen. Akteure und Vereine feiern im Jahr 2019 den großen Industriepionier. Auswahl von Höhepunkten.

Neujahrsempfang und Geburtstagsfeier - An seinem 200. Geburtstag, dem 10. Januar 2019, lud der Industriekultur Leipzig e.V. im Rahmen seines Neujahrsempfangs zur Geburtstagsfeier ein. Ausgewählt wurde die Verladestelle Nr. 1 im heutigen Stadtteilpark Plagwitz, die seit 2004 vom Wasser-Stadt-Leipzig e.V. genutzt wird, der sich für die Durchstiche des Elster-Saale-Kanals maßgeblich einsetzt. Verliehen wurde zum zweiten Mal der Karl-Heine-Preis für Innovationsgeist, unternehme-risches Handeln und gesellschaftliches Engagement mittelständischer Unternehmen als Kern Leipziger Industriekultur - an Uwe Rothkegel, Geschäftsführer der Rothkegel BauFachhandel GmbH. Und danach erfolgte der Anschnitt der Geburtstagstorte.

       

       

Musical "Karl Heine - Sein Traum lebt" - Nach dem Neujahrsempfang luden der Industriekultur Leipzig e.V. und Wasser-Stadt-Leipzig e.V. gemeinsam in die Konsumzentrale ein, in der die Uraufführung des Musicals "Karl Heine - Sein Traum lebt" stattfand. Es ist eine fiktive Geschichte über Karl Heine und den Fortbestand seiner Visionen. Umgesetzt wurde das Projekt von MUSIFA e.V., eine Berufsfachschule für Rock-, Pop- und Jazzmusik.

       

       

zurück zu Namen & Werke