Seit dem "Tag der Befreiung" am 08. Mai 1945 gedenkt man jährlich an jenem 08. Mai an das Ende des Zweiten Weltkriegs. Aber auch an weiteren Geschehnissen, wie dem 09. November, als vor 75 Jahren die Leipziger Synagoge in der Gottschedstraße niedergebrannt wurde. Es finden Kranzniederlegungen, Gedenken und Reden statt.

72. JAHRESTAG DER REICHSPOGROMNACHT - Am 09. November 1938 fiel die Leipziger Synagoge an der Gottschedstraße Ecke Zentralstraße einer Brandstiftung zum Opfer. In der Nacht vom 09. zum 10. November des selben Jahres fand von den Nationalsozialisten eine Zerstörung von Einrichtungen jüdischer Bürger im Deutschen Reich statt. Jährlich wird im November, am 2001 eingeweihten, Synagogen-Mahnmal an die Opfer gedacht.

       

66. JAHRESTAG DER BEFREIUNG - Jährlich finden sich der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Vertreter des Konsularischen Korps und Politiker zusammen, um an den 08. Mai zu gedenken. An sieben Standorten auf dem Ostfriedhof finden Reden und Kranzniederlegungen statt.

       

72. JAHRESTAG DES KRIEGSBEGINN - Jährlich wird am 01. September an den Überfall von Deutschland auf Polen und somit den Beginn vom Zweiten Weltkrieg erinnert. Am Polnischen Ehrenmahl im Ostfriedhof finden Reden und Kranzniederlegungen statt.

       

73. JAHRESTAG DER REICHSKRISTALNACHT - An einem kalten und nebeligen Tag fand ein Gedenken an die jüdischen Opfer statt. Kranzniederlegungen, Gebete und Worte am Synagogen-Mahnmal.

       

70. JAHRESTAG DES BOMBENANGRIFFS - Am 04. Dezember 1943 fielen Bomben auf Leipzig und zerstörten mehrere Teile der Stadt. Es war der schwerste Luftangriff - ein zweiter fand am 20. Februar 1944 statt. Am 04. Dezember 2013 wurde auf dem Südfriedhof, dem Matthäikirchhof und im Alten Rathaus an die Bombennacht und dessen Opfer erinnert.

       

70. JAHRESTAG DER BEFREIUNG - In den letzten Monaten vor dem 08. Mai 1945, der als europäischer Tag der Befreiung gilt, fanden noch viele Ermordungen und Todesmärsche statt. Am 12. April 1945 wurden Häftlinge des Polizeigefängnisses im Lindenthaler Tannenwald erschossen. Einen Tag später wurden nachts zahlreiche Frauen des KZ Wolfswinkel bei Eisregen durch die Stadt getrieben, den viele nicht überlebten. Am 18. April 1945 wurde Leipzig durch die US-Armee befreit. An diesem Tag fand in Abtnaundorf ein Massaker statt. (Eine Auswahl)