Mit einigen Tagen Verspätung konnte am 31. August 2010 um 14 Uhr der freigelegte Elstermühlgraben zwischen Schreberbrücke und Friedrich-Ebert-Straße der Öffentlichkeit übergeben werden. Am Café Drago am Elstermühlgraben hielten die Leiterin des Amts für Stadtgrün und Gewässer Frau Inge Kunath, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal eine Rede. Anschließend wurde an der Außenmole der Elstermühlgraben feierlich eröffnet. Bereits zuvor legten Kanus an den neuen Ufern am künftigen Stadthafen ab. Um 16 Uhr dockte auch ein Fahrgastboot vom ersten Bootsverleih Leipzigs, dem Bootshaus Herold, am Bootssteg an. Nebenan führten Naturschützer Proteste gegen den Motorbetrieb auf dem Floßgraben und den Gewässern im Auenwald. Bereits am 20. August 2010 zum TAG BLAU sollte das neue Stück Elstermühlgraben übergeben werden und gleichzeitig der Kurs 1 zwischen Stadthafen und Cospudener See eröffnet werden. Dieser Tag wurde auf Ende April 2011 verschoben.

       

       

     

       

zurück zur Freilegung des Elstermühlgraben