Im Leipziger Neuseenland gibt es eine Menge, was man sich ansehen kann und sogar muss. Entweder kommt man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto zu den Aussichtspunkten im Sächsischen Seenland. Auf dieser Seite werden Ihnen eine Reihe von Plattformen vorgestellt.

Am Markkleeberger See finden sich an folgenden Stellen Aussichtspunkte mit Rastplatz und Informationstafeln: Wachauer Strand (oben), Auenhainer Strand (oben), Hubbrücke (Südufer Markkleeberger See).

       

Südlich der Bornaischen Straße, direkt am Nordstrand des Markkleeberger Sees, befindet sich die Seepromenade mit dem StrandCafé und einem Bootssteg. Unweit liegt auch eine BUS-Haltestelle, welche von der Regionalbuslinie 108 bedient wird.

       

Am Markkleeberger See und Störmthaler See soll bis 2013 ein erdgeschichtlicher Zeitpfad entstehen. Auf Initiative vom Verein "Erdgeschichte im Südraum Leipzig e.V." erarbeiten die Stadt Markkleeberg und Gemeinde Großpösna zurzeit Informationstafeln, geologische Fenster und ein Gesteinsgarten zur Erd- und Menschheitsgeschichte im Neuseenland.