Der Vergnügungspark Belantis entstand zwischen den Jahren 2001 bis 2003 im Leipziger Neuseenland, einem ehemaligen Tagebaugebiet. Nördlich vom Cospudener See und südlich vom Zwenkauer See, an der Autobahn 38 gelegen, wurde am 05. April 2003 der heute größte Freizeitpark im Osten Deutschlands eröffnet. Die Initiative auf einen Freizeit- und Familienpark geht auf den Radiosender PSR zurück. Als bekannt wurde, dass man auf einem Gebiet von durchforsteter Landschaft einen Freizeitpark bauen wolle, gab es geteilte Meinungen. Die Event Park GmbH hatte bis zum Bau an verschiedenen Themenwelten gearbeitet. Im September 2000 waren Nordeuropa, Arabien, Weg der Braunkohle, Australien und Utopia geplant. Danach wurden die Welten Ägypten, Amerika, Großbritannien und die Schweiz festgelegt. Man hatte verschiedene Vorstellungen zu seinen Themenwelten und Attraktionen. So sollte es in Nordeuropa eine Wildwasserbahn mit der europäischen Mythologie aus Elfen, Zwergen und Geistern und das Mittelalter geben. In Australien hätte es einen roten Berg mit einem Panorama-Kino gegeben. Hier war eine Achterbahn geplant, welche um den Berg rollt, und ein Piratenschiff, welches am Wasser gestrandet ist. Auch der Braunkohleabbau im Leipziger Süden sollte erlebbar gemacht werden. Um einen alten Absetzer sollte eine Achterbahn fahren, ein Lehrpfand informiert über die Braunkohle und bringt die Besucher mit einem Lorenzug zu den einzelnen Stationen. Aber auch Ägypten hatte schon wie heute eine Wildwasserbahn durch eine Pyramide, sollte sie zur Anfangszeit etwa 50 Meter hoch sein, und in der Schweiz hätte durch eine künstliche Gebirgslandschaft eine schnelle Bahn gerast. Belantis hat eine Fläche von 50 Hektar, zunächst wurden jedoch nur 25 Hektar mit den Themenwelten "Schloss BELANTIS, Tal der Pharaonen, Strand der Götter, Land der Grafen, Insel der Ritter und Küste der Entdecker" gebaut. Im Jahr 2005 folgte die "Prärie der Indianer" und 2010 das "Reich der Sonnentempel". Am 26. Juni selben Jahren wurde der HURACAN, eine neue Achterbahn und eine der steilsten der Welt, eröffnet. Mit acht Themenwelten, 35 Attraktionen und 5 Shows kamen im ersten Jahr rund 500.000 Besucher nach Belantis, deren Name sich von Atlantis ableitet. Im letzten Jahr waren es rund 78.000 Besucher mehr. Der Vergnügungspark Belantis befindet sich direkt an der A38 und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.