Der Duft- und Tastgarten wurde am 12. September 2007 im Friedenspark eingeweiht. Auf 2000 m², 16 Themenfeldern und etwa 300 Pflanzen kann der Bürger anhand von Nase, Ohren und Fingern die einzelnen Elemente berühren. Besonders für sehbehinderte Menschen wurde der Garten in einer Schachbrettform gestaltet. Die Pflanzen befinden sich in hölzernen Tonnen, Hochbeeten und am Rande des Weges. Dazu kommt ein Miniaturwald, Gräsergarten und ein kleiner Obstgarten.